feldromantik.

„Darf ich dich verschenken?“ – das ist auch mal was ganz Neues. Meine Schwester hatte die Idee ein Pärchen-Fotoshooting an Freunde zu verschenken. Gesagt getan. Ein Termin mit allen beteiligten war schnell gefunden und erste Ideen besprochen.

Die Jahreszeit ist einfach perfekt für ein Outdoor-Shooting. Überall blüht und wächst es, tolles Farben, tolles Licht – besonders wenn man auch mal die Stadtgrenzen verlässt. Also ab ins Umland – in Richtung Heimat.

Ich selbst kannte Sarah&Trutz bis zum Tag unseres Shootings ja noch nicht, trotzdem lief es gleich rund mit uns. Den ersten Halt machten wir an einem Rapsfeld ganz in der Nähe ihrer Wohnung. Dieses eignete sich toll für die Fotos aber hinterließ auch viele Flecken auf allen Kleidungsstücken, als kleines Andenken.
Der zweite Stopp führte uns – eher ganz spontan: „Ach guck mal, das ist toll. Halt mal an!“ – zu einem Getreide-Feld. Ich war wirklich total begeistert davon und hätte noch viele, viele Bilder mehr machen können. Die etwas dickeren Wolken über dem Feld störten keineswegs, sondern brachten eher das Grün noch mehr zum Leuchten vor dem dunkleren Himmel.

Vielen Dank für den schönen Tag, an Sarah&Trutz und an meine Assistenten.

 

 

Advertisements