fern ferner fernweh.

„Schreib doch mal wieder was in deinen Blog“, sagten sie. Ja, ihr habt ja recht, es wird langsam Zeit für einen kleinen Lagebericht.
Ende des letzten Jahres packte mich aufgrund von verschiedenen Umständen das Fernweh, die Sehnsucht nach Weite, Neuem und Freiheit. Ein Flug war schnell gebucht, alles andere ließ sich ebenfalls rasch organisieren und schneller als ich gucken konnte, war es Ende Januar und ich saß, nach einem traurigen Abschied von meinen Liebsten, im Flugzeug in die USA.
Heute bin ich nun schon eineinhalb Wochen in der Music City – Nashville, Tennessee und jetzt geht die Reise richtig los. Richtung Süden und dann quer durchs Land bis zur Westküste und zurück. Zeit dafür nun genau 38 Tage. Soweit der Plan! Erste Station ist dann nachher New Orleans, Louisiana und am Wochenende geht es weiter nach Austin, Texas.
Der Frühling ist hier schon angekommen, bereitet mir jeden Morgen Freude und lässt mich dabei fast vergessen, dass ich soweit weg von Zuhause bin. Die Sehsucht ist groß aber genauso groß ist der Drang die Zeit hier so gut es geht zu nutzen, so viel wie möglich zu sehen und alles mitzunehmen.

All my love to you, I wish you could be on my side!

Advertisements